Kometen

Komet Holmes Die genauen Aufnahmedaten sind nicht mehr bekannt.

Besonderheiten
Bildgewinnung Ralf Mündlein Bildbearbeitung Wolfgang Kloehr
Der Überraschungskomet von 2007 steigerte seine Helligkeit in kurzer Zeit um das 500000x fache und wurde vom unscheinbaren Objekt für große Teleskope zum Kometen für das freie Auge oder Fernglas. Wolfgang Kloehr gelang es durch spezielle Filtertechnik die innere Struktur des Kometenschweifs sichtbar zu machen die auf dem Rohbild zunächst unsichtbar war. Der eigentliche Kern ist viel zu klein um bildlich dargestellt werden zu können.
Instrument
ASL 180/900 und Photoline 72
Kamera
G2-8300 und Canon 1000Da
Belichtungszeit
L 30x 60s und RGB 12 x120s, In Summe 1h
Besonderheiten
L und RGB zusammen belichtet
Belichtet und Bearbeitet Pater Christoph/Klostersternwarte

46P/Wirtanen 12.12.2018

Instrument
ASL180 mit Reducer auf ca. 700mm Brennweite für L, Fotoline ED 72 für Farbe mittels Canon 6Da
Kamera
Moravian G2-8300 für L, Canon 6Da für RGB
Belichtungszeit
30min L, 30min RGB (Canon 6Da)
Besonderheiten
Durchsicht nicht optimal, Nachführung auf Kometenkern gerichtet
Komet Wirtanen am 12. Dezember 2018 kann freiäugig beobachtet werden, wenn die zahlreichen Wolken das Sichtfenster freigeben. Auf dem Bild zeigt sich schön die große Koma, während der Schweif indirekt nur schwach sichtbar nach links oben im Bild verläuft. Hintergrundgalaxien zieren das Bild und liegen teilweise hinter der Koma des Kometen. Belichtet und bearbeitet durch Pater Christoph/Klostersternwarte